FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

VORBERICHT

ENDSPURT IN DER REGIONALLIGA

Zwei Drittel des Englische-Wochen-Marathons haben die Spieler des FSV Optik hinter sich gebracht. Am Samstag geht es in Halberstadt ins letzte Drittel. Dort soll möglichst mit einem Punktgewinn der Klassenerhalt auch rechnerisch festgezurrt werden.

Zwei Drittel des Englische-Wochen-Marathons haben die Spieler des FSV Optik hinter sich gebracht. Am Samstag geht es in Halberstadt ins letzte Drittel. Dort soll möglichst mit einem Punktgewinn der Klassenerhalt auch rechnerisch festgezurrt werden.

Für Germania dagegen geht es eigentlich um nichts mehr. Aber gegen Optik ist noch eine Rechnung offen. 4:1 setzte sich der FSV im Hinspiel überraschend deutlich durch und landete damit den höchsten Saisonsieg.

Möglicherweise gibt es für die Schützlinge von Trainer Willi Kronhardt, der Glückwünsche zum Klassenerhalt übrigens ablehnte, aber Wichtigeres, als die Bilanz aufzubessern. Den Germanen ist nämlich gelungen, was auch Rathenow gern schaffen möchte – der Einzug ins Pokalfinale (gegen den 1. FC Magdeburg am 31. Mai). Durchaus möglich also, dass einige Aktive geschont werden.

Optik trifft im Brandenburger Pokal-Halbfinale übrigens nicht, wie eigentlich erwartet, auf den SV Babelsberg 03, sondern auf TuS Sachsenhausen, der den Drittligisten am Mittwoch überraschend mit 1:0 aus dem Pokal warf. Wann das Halbfinale und ein mögliches Finale ausgetragen werden, soll heute beim Landesverband in Cottbus mit Vertretern aller vier Vereine erörtert werden.