FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

OBERLIGA

KLEINE ÜBERRASCHUNG ZUM TESTAUFTAKT

Gegen Regionalligist Viktoria 89 setzt sich der FSV Optik im ersten Testspiel mit 2:1 durch.

Foto: Verein

Es war natürlich wie erwartet. Ein tief stehender Oberligist wehrte sich nach Kräften gegen den letztjährigen Regionalliga-Dritten. Und das meistens recht geschickt.

Nach zehn Minuten stoppte Simeon Hawwary ein Solo von Mohamad Okacha und kurz vor der Pause strich ein Kopfball von Nicolas Hebisch haarscharf vorbei. In jener Phase nach der 30. Minute hatte der FSV einige Male auch ein bisschen Glück. Offensiv wurde Optik in der ersten Halbzeit selten. Ein paar Schüsse gab es. Der erste, nach einer Viertelstunde abgezogen von einem der Testspieler, war der gefährlichste.

Aus den Kabinen kamen zwei völlig umgekrempelte Teams. Berlins Trainer Dennis Kutrieb agierte nun mit gleich sechs U19-Akteuren und bemerkte später dazu: "Das war extrem interessant für uns. Die jungen Spieler sollten alle ihre Chance bekommen, um zu zeigen, wer uns in der Regionalliga weiterhelfen kann."

Spielerisch blieb Viktoria am Drücker, aus den Zweikämpfen ging der Gastgeber nun des öfteren als Sieger heraus. Das führte zu mehreren Kontern. Bei einem wurde ein Proband im Strafraum unfair gestoppt und verwandelte den fälligen Elfmeter gleich selbst zum 1:0.

Ein weiterer Gegenstoß brachte, ebenfalls durch einen zur Probe am Vogelgesang weilenden Akteur, das 2:0. Den möglichen dritten Treffer verhinderte Niklas Petzsch, der den Direktschuss von Marouan Zghal bravourös entschärfte. Simeon Hawwary stand seinem Berliner Kollegen nicht nach und hielt gegen den freistehenden Aiden Bardian Liu.

Erst kurz vor Schluss gelang Hendrik Wurr im Anschluss an einen Freistoß per Kopf der 2:1-Anschlusstreffer. Ingo Kahlisch wollte nicht groß kommentieren: "Was soll ich denn jetzt schon alles zerreden. Es war der erste Test, alles gut."

Weiter geht es am Samstag, wenn ab 13 Uhr der Berliner AK in Rathenow gastiert. Die Moabiter, in der vergangenen Saison aus der Regionalliga abgestiegen, ließen ebenfalls durch ein ungewöhnliches Vorbereitungsresultat aufhorchen. Der SV Babelsberg 03 wurde mit 4:1 bezwungen.

Tore:
1:0 Testspieler (60./FE)
2:0 Testspieler (70.)
2:1 Hendrik Wurr (87.)