FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

OBERLIGA

"MAL WIEDER UNTER DIE ERSTEN FÜNF"

Nach Ingo Kahlisch und Norbert Ohst haben wir uns nun mit Mario Schmeling, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, unterhalten.

Mario, die Saison ist vorbei. Gott sei Dank, oder?

Auf jeden Fall. Ich freue mich auf die Sommerpause und nichts von Fußball zu hören.

Deinen Wunsch einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, haben wir leider verfehlt. Woran lag es und bist du am Ende doch noch mit dem 13. Platz zufrieden?

Da war ich wohl zu optimistisch. Ich habe die Mannschaft besser gesehen als sie vielleicht tatsächlich war, nachdem was man in der Rückrunde gesehen hat. Man konnte eindeutig erkennen, dass das Niveau für den ein oder anderen zu hoch war. Am Ende können wir zufrieden sein, dass der Klassenerhalt erreicht wurde. Aber dennoch muss ich zugeben, dass es eine schlechte Saison war und die Enttäuschung überwiegt. Nichtsdestotrotz haben wir den Klassenerhalt erreicht und müssen auf eine bessere Zeit hoffen.

Trainer Ingo Kahlisch mahnt immer wieder an, dass die Region inklusive Stadt und Sponsoren wach werden müsse. Wie ist deine Einschätzung?

Hierzu möchte ich mich nicht äußern. Zu diesem Thema wurde schon mehr als genug geschrieben. Im privaten Sponsorenbereich sind wir dennoch sehr gut aufgestellt und ich möchte jedem einzelnen Unterstützer meinen größten Respekt aussprechen. Mehr kann es immer sein. Dennoch sollte man nie die wirtschaftliche Situation vergessen.

Mit Blick nach vorne: Was sind deine Ziele mit dem Verein sowohl für die kommende Oberliga-Saison als auch für die nächsten ein bis zwei Jahre?

Meine Ziele und wünsche sehe ich darin, dass eine schlagkräftige Mannschaft aufgebaut wird, um eine sorgenfreie Saison zu spielen. Der Anspruch sollte immer sein, so hoch wie möglich in der Tabelle platziert zu sein. Was in 1-2 Jahren ist, möchte ich nicht voraussagen - außer, dass die Oberliga der Anspruch sein muss und wir künftig mal wieder unter den ersten 4-5 Mannschaften stehen sollten.

Gibt es besondere Pläne oder Projekte, die du dir wünschen würdest oder gerne umsetzen möchtest (z.B. Sponsorenakquise, mehr Zuschauer ins Stadion, usw.)?

Pläne hat man immer viele im Kopf. Die Frage ist, was bei uns umsetzbar ist. Sicherlich benötigt man immer neue Leute die im Verein mitmischen und sich am Sponsoring beteiligen. Dies wird durch Gespräche auch regelmäßig versucht.
Die Zuschauer sind auch ein gutes Thema. Natürlich würde ich mir jede Woche 500 und mehr Zuschauer wünschen. Man sollte auf jeden Fall die Schulen mit einbeziehen und dort Freikarten verteilen um die Jugend für Optik zu begeistern. Wir haben schließlich einige Schulen und dort könnte man mal 50 Freikarten verteilen und dafür einen Sponsor finden. Ich würde da auch den Vorreiter machen.

Lieber Mario, vielen Dank für das Interview.