Bilder vom Spiel >>">

FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

SPIELBERICHT

SIEG DES WILLENS UND DER LEIDENSCHAFT

Nach einer kämpferisch starken Leistung hat der FSV Optik heute den Spitzenreiter Greif Torgelow mit 2:1 bezwungen. Nachdem die Rathenower mit dem überraschenden 1:0 durch Scholz (2. Minute) einen Blitzstart hingelegt hatten, waren es fortan die Gäste, die das Spiel bestimmten. Und das in einer Art und Weise, dass Optik-Coach Ingo Kahlisch "zum Teil Angst und Bange wurde."
Bilder vom Spiel >>

Anil Aslan (re.) traf in der 85. Minute per Kopf zum 2:1

Nach einer kämpferisch starken Leistung hat der FSV Optik heute den Spitzenreiter Greif Torgelow mit 2:1 bezwungen. Nachdem die Rathenower mit dem überraschenden 1:0 durch Scholz (2. Minute) einen Blitzstart hingelegt hatten, waren es fortan die Gäste, die das Spiel bestimmten. Und das in einer Art und Weise, dass Optik-Coach Ingo Kahlisch "zum Teil Angst und Bange wurde."

Die Norddeutschen ließen souverän Ball und Gegner laufen, so dass Optik Mühe hatte, überhaupt in die Zweikämpfe zu kommen. Folgerichtig und nicht unverdient fiel dann auch der Ausgleich durch den Torjäger vom Dienst, Daniel Pankau.

Auch in der zweiten Halbzeit waren es zunächst die Torgelower, die den Ton angaben. Allerdings - wie schon in Hälfte eins - ohne sich große Torchancen herauszuspielen. Mit zunehmender Spielzeit bekam Optik die Partie immer besser in den Griff und drängte in den letzten zwanzig Minuten seinerseits auf den Siegtreffer. Der fiel fünf Minuten vor dem Ende durch den eingewechselten Anil Aslan, der per Kopf zur Stelle war. (N.R.)

Bilder vom Spiel >>

Tore:
1:0 Scholz (2.)
1:1 Pankau (26.)
2:1 Aslan (85.)

Aufstellung: Sengespeick – Berger, M. Lettow (16. Korkut / G), T. Lettow – Müller, Jaballah, Zielke, Scholz (G), Leroy (G) – Topuz (66. Aslan), Wedemann (87. Pfefferkorn)