FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

OBERLIGA

PUNKTSPIELPREMIERE IN SEELOW

Am Samstag tritt der FSV beim heimstarken SV Victoria Seelow erstmals in einem Punktspiel an.

Das zweite Saisondrittel endet für den FSV Optik am Sonntag mit einem Auswärtsspiel in Seelow. Nach einigem Hin und Her wird die Partie auf dem EWE Sportplatz (Robert-Koch-Straße 8, 15306 Seelow) auf Kunstrasen stattfinden. Christopher Gaunitz aus Leipzig pfeift um 14.00 Uhr an.

Ein SV Seelow wurde um 1920 gegründet, der größte Erfolg stellte sich erst Jahre später ein. 1953 wurde der Landesmeistertitel errungen. In der Aufstiegsrunde scheiterte Seelow, gleichzeitig wurden in der DDR die Länder aufgelöst. So kickte man fortan in der Bezirksliga Frankfurt/Oder. Der SV Victoria ist übrigens tatsächlich Nachfolger der einstigen ASG Vorwärts Seelow und schaffte 2015 erstmals den Aufstieg in die Oberliga. Da belegten die Ostbrandenburger Platz Neun. Zu einem Punktspiel gastierte Optik bisher noch nie in der mit knapp 5500 Einwohnern kleinsten Kreisstadt. Im Pokal duellierte man sich bisher zweimal in Seelow: 2006 gewann der FSV in der ersten Pokalrunde mit 1:0 (Spielbericht) und in der vergangenen Saison in Runde Zwei in einem denkwürdigen Spiel mit 4:2 (Spielbericht).

Am Sonntag fehlen den Rathenowern definitiv die verletzten Emre Turan und Suguru Watanabe. Dennoch wird die Mannschaft alles versuchen, nach den guten Auftritten gegen die Teams auf den Plätzen Zwei, Drei und Vier auch gegen den momentan Sechsten etwas Zählbares mitzubringen. Jede Unterstützung ist sehr willkommen, die Bahnfahrer treffen sich um 8:45 Uhr am Hauptbahnhof.